BONpedia: Rote Bete

Kurzbeschreibung

Bei Roter Bete denken viele Menschen zuallererst an langweilige Arme-Leute- oder Winteressen. Das ist falsch! Denn das ganzjährige Knollengemüse hat allerhand zu bieten. Rote Bete liefert eine ganze Menge an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen und ist dabei relativ kalorienarm. Im Handel kann man die leicht süßlich schmeckende Rübe in verschiedenen Variationen kaufen, wie zum Beispiel

  • Naturbelassen als Konserve
  • Essig-sauer eingelegt
  • Roh für Salate oder als Rohkost-Snack
  • Als Saft.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Knollengemüse in aller Regel sehr preisgünstig ist. Möchte man frische Rote Bete verarbeiten, empfiehlt es sich, Handschuhe zu tragen. Denn der rote Saft färbt sehr intensiv und hält sich lange in der Haut.

Fakten

  • Kategorie: Pflanze ➢ Gemüse
  • Hauptanbaugebiete: Deutschland, Polen, Russland, Spanien
  • Hauptsaison: Mai bis Juli
  • Kalorien*: 43 kcal je 100 g
  • Vitamine: A, C
  • Mineralstoffe: Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium.

Eigenschaften & Wirkung

Positiv

  • Fördert die Blutbildung
  • Erhöht die Leistungsfähigkeit
  • Senkt hohen Blutdruck
  • Schützt Körperzellen und Gefäße
  • Hilft bei Eisenmangel.

Negativ

  • Nur in Maßen geeignet bei Rheuma oder Gicht
  • Eigengeschmack ist nicht jedermanns Sache.

 

*Kalorienangaben können variieren.

(Bildquelle: © kobeza | Adobe Stock)

 

Rote-Bete-Infokachel von BONpedia mit wissenswerten Überblicksinfos zur gesunden Ernährung, Vorteilen und Nachteilen von Rote Beete als Infografik