BONpedia: Esskastanie

Kurzbeschreibung

Der unverwechselbare Duft gerösteter Esskastanien ist für viele Menschen sehr verlockend – besonders in der kalten Jahreszeit. Bei Esskastanien beziehungsweise Maronen handelt es sich um die Nussfrüchte des Edelkastanienbaums. Oft werden Esskastanien deshalb auch als Edelkastanien bezeichnet – oder einfach Kastanien genannt. Charakteristisch für Maronen ist ihre glänzende, dunkelbraune Schale.

Nach dem Rösten entfalten sie ihr nussig-süßes Aroma, werden butterweich und lassen sich so wunderbar schälen. In Deutschland nascht man die Nussfrüchte meist als herbst- oder winterliche Leckerei – vorzugsweise auf dem Weihnachtsmarkt. In Frankreich hingegen lassen sie sich häufig als aromatische Beilage zu Hauptgerichten finden.

Fakten rund um Esskastanien

  • Kategorie: Pflanze ➢ Nuss
  • Hauptanbaugebiete: Frankreich, Italien, Türkei
  • Hauptsaison: September bis Oktober
  • Kalorien*: 196 kcal je 100 g
  • Vitamine: A, B1, C, E
  • Mineralstoffe: Eisen, Kalium, Magnesium, Phosphor.

Eigenschaften & Wirkung

Positiv

  • Kalorienarme Sattmacher
  • Stärkt die Sehkraft
  • Lindert Kopfschmerzen
  • Hebt die Stimmung
  • Gut für die Knochenbildung.

Negativ

  • Roh schwer verdaulich
  • Schnell verderblich.

 

*Kalorienangaben können variieren.

(Bildquelle: © Kitty | Adobe Stock)

Esskastanien-Infokachel von BONpedia mit wissenswerten Überblicksinfos zur gesunden Ernährung, Vorteilen und Nachteilen von essbaren Edelkastanien als Infografik