bonsensa, schlank durch den Sommer, Wunschfigur erreichen, erfolgreich abnehmen, abnahme, Gewichtsreduktion, gesunde ernaehrung

7 Tipps, damit Du schlank durch den Sommer kommst

Die langen Sommernächte rücken näher – und damit die großen Versuchungen. Denn Grillpartys oder Cocktailabende machen es Dir nicht gerade leicht, auf Deine Figur zu achten. Das ist natürlich kein Weltuntergang. Du sollst schließlich diese Zeit in vollen Zügen genießen. Das geht auch auf leichtere Weise. Wie es Dir gelingt, schlank durch den Sommer zu kommen und extra Pfunde zu vermeiden, erfährst Du mit unseren 7 einfachen Tipps.

Tipp 1: Schlemme langsam.

Auch wenn es schwerfällt: nimm Dir ausreichend Zeit zum Essen. Denn das Tempo kann den Unterschied machen. Gerade dann, wenn Du sahnige Eiscremes oder kühle Desserts genießt. Dabei musst Du nämlich nicht mehr groß kauen. Schlingst Du die Leckereien hastig, nimmst Du vielleicht sogar in kurzer Zeit die doppelte Menge zu Dir, bis Du Dich satt fühlst. So können große Mengen zusammenkommen und Du sammelst extra Pfunde an. Da hilft es, wenn Du jeden Bissen bewusst genießt. Frag Dich außerdem nach jeder Portion, ob Du noch hungrig oder durstig bist. Hinweis: Warte dafür 20 Minuten. Denn erst dann tritt das Sättigungsgefühl ein. Wenn Du Dich satt fühlst, wende Dich einfach stattdessen anderen Dingen zu.

Tipp 2: Nutze kleine Teller.

Einfach aber wirksam: Iss von kleineren Tellern. Denn auf einmal sieht dieselbe Portion Essen dort viel größer aus. Befindet sich die gleiche Menge stattdessen auf einem großen weißen Teller, wirkt sie automatisch kleiner – und Du möchtest natürlich mehr essen. Das liegt an der optischen Wahrnehmung im Gehirn. Bei kleineren Tellern behältst Du außerdem besser den Überblick, wie viel Du eigentlich schon gegessen hast. Denn immer, wenn ein Teller leer ist, machst Du Dir automatisch kurz Gedanken zu Deinem aktuellen Hungergefühl. Das hilft Dir dabei, übermäßiges Schlemmen zu vermeiden.

Tipp 3: Sorge selbst für Gesundes.

Beim gemeinsamen Schlemmen mit Freunden solltest Du nicht an Kalorien und Zutaten denken. Denn die lauen Sommernächte sind zum Genießen da. Statt beim Essen zu grübeln kannst Du selbst für eine gesunde Alternative sorgen, die Du mit anderen teilst. Das kann eine gesunde Beilage oder ein fruchtiges Dessert sein. Damit behältst Du nicht nur die Kontrolle über das, was Du isst. Vielmehr machst Du auch den anderen eine Freude.

Tipp 4: Steuere nicht heißhungrig ans Buffet.

Wenn abends ein Grillfeier ansteht, solltest Du nicht das Frühstück oder das Mittagessen ausfallen lassen. Denn dann steigt das Risiko, dass Du übermäßig reinhaust und viele Kalorien in kürzester Zeit zu Dir nimmst. Gönne Dir tagsüber lieber kleine, aber ausgewogene Mahlzeiten. Selbst wenn später ein kalorienreiches Essen geplant ist. Proteinreiche Kost wie Rührei mit Tomaten oder Magerquark mit Obst reichen in solchen Fällen. Das sättigt Dich lange und kann Dich davor bewahren, später in eine Heißhungerattacke zu verfallen.

Tipp 5: Gib rechtzeitig Arbeit an andere ab.

Das kennt wahrscheinlich jeder: gerade Grillfeiern sind ein besonderes Highlight im Sommer. Für den Gastgeber kann das aber auch Stress bedeuten. Dann locken Süßes und Deftiges, um die eigenen Nerven zu beruhigen. Damit Dir das nicht passiert, solltest Du frühzeitig Arbeit an andere abgeben. Denn Du musst nicht alles alleine schaffen! Freunde, Partner oder die Kinder können Dich tatkräftig unterstützen. So lassen sich mögliche Stresssituationen vermeiden, damit Du entspannt und schlank durch den Sommer kommst.

Tipp 6: Schlank durch den Sommer dank Erholung und Schlaf.

Das ist öfter leichter gesagt als getan: gönn Dir genügend Schlaf und Erholungsphasen, gerade während der Sommermonate. Denn wenn Du die ganze Zeit gehetzt und gestresst bist, tust Du Dir und Deiner Figur nichts Gutes. Stress führt dazu, dass in Deinem Körper verstärkt das Hormon Cortisol ausgeschüttet wird. Auf längere Zeit kann das zu einer Gewichtszunahme beitragen.

Um aufkommenden Stress zu reduzieren ist es deswegen entscheidend, dass Du Dir auch Entspannungsphasen gönnst. Nimm Dir zum Beispiel ein Buch zur Hand oder leg Deine Lieblingsmusik ein. Gleiches gilt für Deinen Schlaf: wenn Deine Nachtruhe zu kurz kommt, kann sich das auf Deinen Appetit auswirken. Dann isst Du nicht selten mehr als sonst. Versuche daher, für ausreichend Entspannung und Schlaf und eine angenehme Temperatur im Schlafzimmer zu sorgen. Hilfreich kann auch sein, Elektronikgegenstände nachts auszuschalten und auf sehr fettreiche Kost am Abend zu verzichten.

Tipp 7: Steck Dir kleine Ziele.

Vorsätze wie „heute esse ich nichts Süßes“ oder „ich gehe täglich zum Sport“ sind per se schwierig. Das lässt sich nicht auf Dauer durchhalten. Gerade im Sommer tust Du Dir damit keinen Gefallen. Dann gibt es immer wieder Situationen, die Du nicht oder nur schwer kontrollieren kannst. Das können Essenseinladungen sein oder ein gemeinschaftlicher Abstecher zur Eisdiele. Stellst Du Dir vorher viel zu hohe Erwartungen an Dich selbst, bist Du schnell enttäuscht und frustriert. Aber das muss nicht sein. Du musst nicht alles schaffen, was Du Dir als Ziel gesetzt hast. Genieß stattdessen ab und zu sommerliche Leckereien und steck Dir nur kleine Ziele, die Du erreichen kannst. Darunter fällt schon eine kurze, 15-minütige Sporteinheit oder ein ausgiebiger Spaziergang, womit Du bereits deutlich mehr Kalorien verbrennst als auf der Couch sitzend.

Hoffentlich konnten wir Dich inspirieren und Dir Mut machen, damit Du schlank durch den Sommer kommst. Wenn Du dauerhaft abnehmen möchtest, braucht es allerdings ein bisschen mehr. Dabei können wir Dir von BONSENSA mit Rat und Tat zur Seite stehen. Traue Dich und kontaktiere uns!

(Coverbild: © Syda Productions | stock.adobe.com)

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

4 Kommentare zu “7 Tipps, damit Du schlank durch den Sommer kommst

  1. Gerade Tipp #2 finde ich superpraktisch 🙂 Einfach kleinere Teller zu nehmen, lässt sich auch gut im Alltag umsetzen (vor allem nach Feierabend, wenn man eh schon erledigt ist und keine Lust mehr hat, sich so viele Gedanken zu machen…). Bewährter Tipp mit Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.