bonsensa, bewegung, sport, neue sportarten,bewegungstrends, leichteres leben, fit werden, abnehmen, erfolgreich abnehmen

5 neue Sportarten für Deine Fitness und gute Laune

Radfahren oder Joggen sind Klassiker, wenn es um Sport geht. Doch es gibt noch viele andere Sportarten, die Du ausprobieren kannst – egal wie alt und fit Du bist. Dazu kommen jedes Jahr sportliche Neuheiten. Die können für Abwechslung auf Deinem Weg zu einem leichteren und gesünderen Leben sorgen. Und das Beste: Der Spaß steht hier mit im Vordergrund! Wir geben einen kurzen Einblick in fünf neue Sportarten, die noch lange nicht jeder kennt.

 

1. Stand Up Paddling (SUP)

Bereits seit einigen Jahren hat dieser Trend Fans in Europa und der ganzen Welt gewonnen: Stand Up Paddling. Wie es funktioniert? Dieser Sport spielt sich kühlen Nass ab. Genauer gesagt stehst Du auf einem speziellen Board, ähnlich zu einem Surfboard. Darauf bewegst Du Dich mithilfe eines Paddels vorwärts. Was allerdings schwierig war, war die Frage des Transports. Denn die SUP-Boards sind nicht nur schwer, sondern auch sperrig. Jetzt sorgt hier eine aufblasbare Variante für Abhilfe: Die kannst Du nicht nur einfach zusammenfalten und in Deinem Rucksack verstauen. Sie lässt sich auch mühelos vor Ort mit Luft befüllen. So steht Deinem Spaß und dem Ganzkörpertraining mit SUP nichts mehr im Weg.

2. Airboarding

Airborading zählt zu einer der neuen Sportarten für die kalte Jahreszeit. Hier flitzt Du mithilfe eines Luftkissen-Schlittens die Abhänge hinab. Dein Untersatz besteht aus einem aufblasbaren Board. Für Deinen Komfort sorgt eine weiche Schicht auf der Oberseite. Dagegen ist die Unterseite mit einem harten Gummi verstärkt, was Deine Highspeed-Abfahrt garantiert. Lenken kannst Du das Board, indem Du Dein Körpergewicht verlagerst. Da die Fahrt bis zu 100 Stundenkilometer schnell werden kann, ist das keiner der ungefährlichen Bewegungstrends. Beachte daher, dass die Tragkraft des Boards mit Deinem Körpergewicht übereinstimmt.

3. Neue Sportart mit Flugzeugen: FPV-Racing

Aktuell angesagt ist daneben das First-Person-View-Racing, kurz FPV-Racing. Ins Deutsche übersetzt heißt das so viel wie „Rennen aus der Ich-Perspektive“. Bei dem Bewegungstrend geht es darum, dass Du Zeit- und Hindernisparcours mit einer Drohne durchfliegst. Auf diesen Drohnen – unbemannte Flugzeuge – sind jeweils Kameras montiert. Diese fängt Bilder in Echtzeit ein und überträgt sie auf die Brille des Piloten. Der steht mit beiden Beinen auf dem Boten und erlebt zugleich das Luftrennen hautnah aus der Ich-Perspektive. Dieser aktuelle Trendsport wurde auch als „Der Sport der Zukunft“ angekündigt. Allerdings handelt es sich hier vor allem um einen E-Sport – der Dir aber vielleicht Lust auf mehr „Bewegung aus der Ich-Perspektive“ macht.

4. Schwimmen wie Arielle

Selbst wenn es auf den ersten Blick so scheint: dieser neue Bewegungstrend ist nicht nur für kleine Mädchen gedacht. Meerjungfrauschwimmen begeistert Jung und Alt zugleich, Männer wie Frauen. Der Bewegungstrend funktioniert, indem Du Dich mithilfe einer Mono-Flosse durch das nasse Element bewegst. Ähnlich wie es die Disneyfigur Arielle macht. Häufig gibt es für Interessierte auch spezielle Tauch- und Schwimmkurse. Dort kannst Du Techniken lernen, wie Du diesen Bewegungstrend besonders grazil ausüben kannst und mit Spaß fit wirst.

5. Bewegungstrend Snowkiten

Die Sommervariante ist längst in aller Munde: Kitesurfen. Möglicherweise hast Du schon einmal davon gehört. Neu ist jetzt, dass Du diese Sportart auch im Winter ausüben kannst. Dafür stehst Du ähnlich wie beim Kitesurfen auf einem Board und wirst von einem motorisierten Gefährt vorwärtsgezogen. Nur spielt sich das Ganze eben nicht auf dem Wasser ab, sondern auf schneebedeckten Pisten. Das macht Snowkiten zu einer rasanten Alternative zum klassischen Ski- oder Schlittenfahren.

Finde die richtige Sportart für Dich

Selbstverständlich ist nicht jede dieser fünf neuen Sportarten für jeden geeignet. Hier ist der Geschmack oft genauso verschieden wie beim Essen. Der Weg zu Deiner Wunschfigur führt allerdings nicht an Bewegung vorbei. Damit Du die passende Sportart findest und erfolgreich in ein gesünderes und leichteres Leben startest, beraten wir Dich von BONSENSA gerne. Kontaktiere uns und leg los, schließlich es geht um Dich und Deine Gesundheit!

(Coverbild: © Viacheslav Iakobchuk | stock.adobe.com)

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.